rasierer rasierhobel plastikfrei zero waste

Rasierhobel

Unbezahlte Werbung

Neee: Einmalrasierer aus Plastik

Yeah: Rasierhobel aus Metall oder Holz

Wieso? Weshalb? Warum?

Je nach Rasierhäufigkeit lässt sich hier richtig viel Plastik einsparen. Nicht nur die Einmalrasierer sind aus Plastik, sie sind ja oft noch in „Plastiksortierhaltern“ und dann nochmal in einer Plastiktüte verpackt. Dazu kommt Rasierschaum und Aftershave in der Plastikverpackung.

Foto: Ignacio F. on Unsplash

Unser Favorit:

Wir benutzen beide (ja, zur Gesichts- UND Körperrasur am Frauen- und Männerkörper) jeweils einen Rasierer aus Holz, mit einem rostfreien Klingenhalter, in dem wir die Klingen regelmäßig austauschen. Dazu haben wir ein passendes Holzschälchen in dem eine unverpackte Rasierseife mit einem ebenfalls passenden Pinsel mit veganen Haaren aufschäumen und auf die Haut auftragen.

Ich finde dieses Set in schwarz-weiß von Kostkamm todschick und benutze es schon seit 2 Jahren:

Megapro-Tipp:

Handelsübliche Klingen für den Rasierhobel sind doppelt geschliffen. D.h. ihr könnt die Klinge nach einer Zeit aus dem Rasierhobel herausnehmen und umgedreht wieder einsetzen und habt frische Klingen.

Achtet darauf, dass ihr den Rasierhobel trocken aufbewahrt. Einige Klingen (NICHT der Rasierer selbst) tendieren dazu schnell zu rosten.

Nehmt euch etwas Zeit und zelebriert die Rasur. Die wunderschönen Utensilien machen total viel Spaß beim Benutzen. So könnt ihr auch die Handhabung perfektionieren. Lasst den Rasierer unbedingt OHNE Druck über eure Haut gleiten, dann rasiert er am besten. Keine Angst, die heutigen Rasierhobel werden auch „Sicherheitsrasierer“ genannt. Wir haben uns noch nie daran geschnitten.