stofftasche plastikfrei

Stofftragetasche

Unbezahlte Werbung

Neee: Bei jedem Einkauf eine neue Plastiktüte

Yeah: Einkaufstasche aus Bio-Baumwolle, Hanf oder ähnlichen Materialien

Wieso? Weshalb? Warum?

Die Stofftragetasche hat sich ja schon länger vom hässlichen Jute-Entlein zum schönen Statement-Schwan gemausert. Um eine Menge Plastik zu sparen haben ja eh schon die meisten Einkaufstaschen dabei. Im Idealfall ist die wiederverwendbare Tasche aus Bio-Baumwolle oder einem ähnlich nachhaltig angebauten Rohstoff oder sogar selbstgenäht, z.B. aus alter Bettwäsche. Macht nur nicht den Fehler und kauft euch bei jedem Einkauf eine neue Tasche. Damit es sich ökologisch rentiert eine Baumwolltasche zu kaufen (durch deren Herstellung natürlich auch eine Menge Ressourcen (v.a. Wasser) verbraucht werden), muss sie so lange wie möglich verwendet werden. Sucht euch doch einfach zwei wirklich schöne aus, die ihr auch in einem Jahr noch leiden mögt.

Unser Favorit: Wir finden die Taschen von Stanley & Stella schön, schlicht und sehr lange haltbar. Zudem gibt es sie in fast allen Farben und sie sind entweder Bio oder aus recycelter Baumwolle. Dieser Hersteller verkauft nicht an Endkunden, aber ihr bekommt fast das ganze Sortiement hier:

In Deutschland (Online) bei Grundstoff

In Österreich (in Wien und Online), auf Wunsch auch individuell bedruckt bei Guter Stoff

Megapro-Tipp: Wir haben in mindestens einer Jackentasche immer eine Stofftasche eingesteckt. Spontan einkaufen gehen ist seitdem kein Problem mehr und ich kann mich nicht erinnern, vor wie vielen Jahren ich das letzte Mal eine Plastiktüte gekauft habe.