seife plastikfrei zero waste

Feste Seife

Unbezahlte Werbung

Neee: Flüssigseife in Plastik-Wegwerfspender

Yeah: Feste Seife

Wieso? Weshalb? Warum?

Feste Seife ist sozusagen die Essenz von Flüssigseife. Wieso sollte man die mit Wasser verdünnen und damit ein deutlich höheres Transportgewicht kreieren, wo wir doch alle fließendes Wasser zu Hause haben? Und sie dann auch noch in eine Plastikflasche verpacken, die nach ein paar Wochen direkt wieder auf dem Müll landet?

Falls ihr dennoch nicht auf einen Seifenspender verzichten wollt, gibt es auch hier eine interessante Alternative von Sausebrause: Brausetabletten, die in eurem eigenen Leitungswasser zu Hause aufgelöst werden und so ebenfalls kein Wasser sinnlos durch die Weltgeschichte kutschieren. Der Seifenspender wird dann natürlich immer wieder aufgefüllt und ist im Idealfall auch noch aus Glas statt aus Plastik.

Foto: Artiom Vallat on Unsplash

Unser Favorit: Wir haben keinen klaren Favoriten, weil es für uns ein Spaß ist, immer neue Seifen und Duftrichtungen auszuprobieren. Worauf wir aber immer achten: wir kaufen ausschließlich Naturkosmetik ohne Palmöl. Gerne auch mal von kleinen Handsiedereien, die wir auf unserer Tour entdecken.

Megapro-Tipp: Wenn euch die Seifenschale zu putzaufwendig ist, dann probiert doch mal einen Seifenmagnethalter aus. Der lässt die Seife schweben und perfekt trocknen. Wenn das Seifenstück fast aufgebraucht ist, wird es mit dem Magneten an ein neues Stück Seife rangepappt und schon werden die Hände wieder blitzesauber.