Nachhaltiger Hausputz

Unbezahlte Werbung

Die Spielkarte „Reinigungskonzentrat“ steht zusammenfassend für verschiedene Haushaltsreiniger, die in Form von Pulvern, Tabs oder in stark konzentrierter Gelform daherkommen und zuhause mit Wasser verdünnt werden, bevor es ans Putzen geht. So spart ihr den unnötigen Transport von Wasser (denn Leitungswasser haben wir alle zuhause) und eine Menge Plastikflaschen. Hier stellen wir euch verschiedene Reinigungsmittel vor. Probiert doch mal aus, womit ihr gut zurechtkommt.

Hausmittel: Mit Hausmitteln wie Essig, Kernseife, Soda und Natron könnt ihr euren gesamten Haushalt schmeißen. Fragt doch auch mal eure Großeltern nach Tipps, denn die haben ganz sicher auch damit geputzt und gewaschen. Wenn ihr euch dazu noch einen schönen Duft wünscht, dann mischt doch einfach ein ätherisches Öl in euer selbst gemixtes Putzmittel.

Wenn ihr die altbewährten Hausmittel ausprobieren wollt könnt ihr euch z.B. bei Sauberkasten ein Set aus 6 Zutaten und Rezepten für 10 verschiedene Reiniger im praktischen Kasten bestellen. Alle Kästen sind frei von Palmöl und vegan. Ist eine Zutat aufgebraucht könnt ihr Nachfüllpacks bestellen. Auch weiteres praktisches Zubehör könnt ihr je nach Bedarf dazukaufen.

Foto: Sauberkasten.com

Reinigungskonzentrat in fester Form (Tabs zum Auflösen): Wenn ihr die verschiedenen Pülverchen nicht jedesmal selber zusammenmischen mögt, dann könnt ihr auf Tabs zurückgreifen. Ihr werft einfach einen Tab in eine Sprühflasche mit Leitungswasser, wartet bis er sich aufgelöst hat und putzt los. Dabei spart ihr viele Plastikflaschen (die könnt ihr nämlich wiederverwenden). Da ihr das Leitungswasser aus eurem eigenen Wasserhahn zum Mischen verwendet, fällt auch das sinnlose Herumkarren von Unmengen Wasser weg und spart damit eine Menge CO2 ein.

Bei everdrop findet ihr drei verschiedene Tabs (Allzweck, Bad und Glas) in Papiertütchen mit denen ihr euren gesamten Haushalt zum Glänzen bringen könnt. Auf Wunsch könnt ihr auch passende Sprühflaschen aus 100% Altplastik dazukaufen, in denen ihr dann eure drei Reiniger immer neu anmischen könnt, sobald ihr sie aufgebraucht habt. Die Tabs bestehen hauptsächlich aus Zitronensäure, Natron und Tensiden und verzichten auf schädliche Inhaltsstoffe wie Mikroplastik.

Foto: Everdrop.de

Reinigungskonzentrat in Glasflaschen: Das Prinzip ist genial und einfach: statt 20 einzelne Plastikflaschen mit einem gebrauchsfertigen Reiniger zu kaufen, kauft ihr ein Konzentrat in der Glasflasche. Dazu kommt eine weitere Glasflasche mit Sprühaufsatz in der ihr aus dem Konzentrat + Leitungswasser bis zu 20x einen gebrauchsfertigen Reiniger anmischen könnt.

Bei twentyless. bekommt ihr verschiedene Reinigungskonzentrate für den gesamten Haushalt, die vegan, natürlichen Ursprungs und biologisch abbaubar sind. Die Inhaltsstoffe werden auf der Website aufgelistet und die Herkunft erklärt. Außerdem spendet das Unternehmen regelmäßig an Klimaschutzprojekte.

Foto: twentyless.de